HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
Cheerleader Vereinigung Deutschland
 
Menü

World DanceSport Federation WDSF
Assoziiertes Mitglied der WDSF
World DanceSport Federation

International Federation of Cheerleading IFC
Mitglied der IFC
www.ifc-hdqrs.org

European Cheerleading Association ECA
Mitglied der ECA
www.ecacheer.org

Vereinssuche
Mitglieder


Feedback

Geschichte
Die Geschichte des Cheerleadings in Deutschland


1988
- 1. Deutsche Meisterschaft im Rahmen des German Bowl X in Berlin am 15.10.1988, ca. 8000 Zuschauer
* 1. Deutscher Meister wurden die "Pantherettes" aus Düsseldorf, die auch das erste bekannte Deutsche Squad waren.

1990
- Erster offizieller Auftritt männlicher Cheerleader in Deutschland beim American Bowl in Berlin.
- Der AFVD erkennt Cheerleading offiziell an.

1991
- 1. Spirit Bowl in NRW, erste Veranstaltung nur für Cheerleader, Köln, 19.10.1991;

* Gewinner waren die Cologne Gold Flash.

- Petra Gronau aus NRW wird die 1. Cheerleader-Beauftragte Deutschlands.
- Gründung des 1. Non-Football-Squads beim TSV Bayer 04 Leverkusen
(Basketball) unter dem Namen "The Red Hot Cheerleading Devils" (heute
Leverkusen Wildcats).
- Die NFL installiert die World League und die NFLE-Cheerleader halten
Einzug in Deutschland.

1992
- 2. Deutsche Meisterschaft in Düsseldorf-Niederheid, 14.03.1992 Zuschauer ca. 700;

* Meister wurden die "Ladies of Spirit" von den Bremen Wolverines
* 1. Deutscher Senior-Coed-Meister wurden die Bayreuth Cheerdancers von den Bayreuth Broncos.

- Ausrichtung der ersten Landesmeisterschaften im Herbst des Jahres.
- Das erste deutsche Regelwerk erscheint.

1993
- 3. Deutsche Meisterschaft in Flensburg, 14.03.1993
ca. 1500 Zuschauer

* Der Senior-Coed-Wettbewerb wurde nicht ausgetragen, die beiden Teams Bayreuth Cheerdancers und Cologne Gold Flash traten im Damen-Bereich an.

- Erste Camps werden in Deutschland ausgerichtet.

1994
- Eurobowl Stuttgart Classics 1994; erster internationaler Wettbewerb auf deutschem Boden (Gewinner waren die Harburg Rubberducks)
- 4. Deutsche Meisterschaft in Koblenz, 05.03.1994 Zuschauer: 1830

* Damen-Meister: Spandau Cheeky Welps
* Senior-Coed-Meister: Cologne Gold Flash

- letztmalig mußten die Squads einen Kür- und einen Showteil präsentieren; Inhalt des Programms: 2 Cheers, 2 Chants, 2 Pyramiden oder Stunts, Dauer max. 7 Minuten; Teilnahmeberechtigt ab vollendetem 12. Lebensjahr.

1995
- 5. Deutsche Meisterschaft in Leverkusen, 11.03.1995 Zuschauer: 1900 Programmdauer 7 Minuten
- 1. Europameisterschaft am 8. Juli im Sindelfinger Glaspalast

* 1. Senior-Coed Europameister wurden die Hamburg Blue Angels
* 3. Senior AllGirl wurden die Solingen Hurricanes


1996
- 6. Deutsche Meisterschaft in Berlin
- Februar: Simone Wirtz aus Neuwied löst Petra Gronau als Cheerleader- Beauftragte für Deutschland ab. Ihre Stellvertreterin wird Carmen Grunikiewicz, den Bereich Jugend übernimmt Heike Motzkus
- August: Das erste Juryhandbuch wird von Traute Lauterbach verfaßt (Bremen Magic Hearts) und die ersten 26 deutschen Juroren werden ausgebildet
- 2. Europameisterschaft abermals in Sindelfingen

* 1. Senior-CoEd: Hamburg Blue Angels
* 3. Senior-CoEd: Weinheim Daltons
* 3. Senior AllGirl: Hamburg Grey Angels
* 3. Junior AllGirl: Fürsty Razorettes
* 2. PeeWees: Cologne Crocodiles


1997
- 7. Deutsche Meisterschaft in Mannheim, zusammen mit der 1. Deutschen Meisterschaft für Jugend / Pee Wees

* Die Wolfsburg Honeybees werden zum 1. Mal Deutscher Meister bei den Damen, die Wolfsburg Peanuts werden der 1. Deutsche Jugend-Meister Zuschauer: ca. 2000

- 3. Europameisterschaft in Stuttgart

* 1. Senior-CoEd: Hamburg Blue Angels
* 3. Senior-CoEd: Bremen Bravehearts
* 1. Senior AllGirl: Wolfsburg Honeybees
* 2. Junior AllGirl: Wolfsburg Peanuts
* 3. Junior AllGirl: Dortmund Giants


1998
- 8. Deutsche Meisterschaft in Bremen
- 2. Deutsche Jugend Meisterschaft in Neuwied
- 4. Europameisterschaft in Malmö/Schweden

* 1. Senior-CoEd: Blue Flash Oberelchingen
* 1. Senior AllGirl: Wolfsburg Honeybees
* 2. Senior AllGirl: Salty Ducks
* 2. Junior I: Wolfsburg Peanuts
* 2. Junior II: Junior Ducks


1999
- 9. Deutsche Meisterschaft in Bremen
- Einführung der Kategorie "Cheerdance"
- 3. Deutsche Jugend Meisterschaft in Bremen
- Frauke Böttcher wird zur neuen Bundes-Cheerleader-Beauftragten gewählt.
- 5. Europameisterschaft in Berlin

* 2. Senior Dance: Bochum Blue Stars


2000
- 10. Deutsche Meisterschaft in Wuppertal
- 4. Deutsche Jugend Meisterschaft in Marburg
- 6. Europameisterschaft in Ljubliana/Slowenien

* 2. Senior-CoEd: WildCats Leverkusen
* 3. Senior-CoEd: BFC Firestorm Bremen
* 3. Senior AllGirl: Wolfsburg Honeybees
* 3. Senior Dance: Hamburg Blue Devils
* 1. Junior CoEd: Wings of Fire


2001
- 11. Deutsche Meisterschaft in Wolfsburg
- Einführung der Kategorien Group-Stunt und Partner-Stunt
- 5. Deutsche Jugend Meisterschaft in Landsberg
- 1. Weltmeisterschaft in Tokyo/Japan

* 2. Senior AllGirl: Germany/Wolfsburg Honeybees
* 5. Senior Dance: Germany/Silver Stars Oberhausen


2002
- 12. Deutsche Meisterschaft in Leverkusen
- 6. Deutsche Jugend Meisterschaft in Marburg
- 7. Europameisterschaft in Helsinki/Finnland

* 3. Senior-CoEd: CLL Rangers
* 2. Senior AllGirl: Wolfsburg Honeybees
* 3. Senior AllGirl: Munich Cowboys
* 3. Junior CoEd: Sweet Memory
* 3. Junior AllGirl: Poppies
* 2. Partnerstunt: Becker & Bittner


2003
- 13. Deutsche Meisterschaft in Leverkusen
- 7. Deutsche Jugend Meisterschaft in Landsberg
- Am 05.04.03 konstituiert sich die Cheerleader Vereinigung Deutschlands (CVD) unter dem Dach des AFVD; die dazugehörige Homepage geht am 01.06.03 online
- 2. Weltmeisterschaft in Manchester/Grossbritannien

* 5. Senior-CoEd: Germany/Weinheim Longhorns
* 4. Senior AllGirl: Germany/Crazy Cats Lübeck
* 4. Senior Dance: Germany/Blue Devils Dance

- 8. Europameisterschaft in Manchester/Grossbritannien

* 2. Senior-CoEd: Sweet Memory


2004
- 14. Deutsche Meisterschaft in Berlin
- 8. Deutsche Jugend Meisterschaft in Hamburg
- Am 04.04.04 findet der 2. Bundescheerleadertag statt und es gibt Veränderungen in der Sprechergruppe. Christina Erbs übernimmt den Bereich Internationales, Angela Trottenberg erhält den Bereich Jugend und Anja Westermann den Bereich Ausbildung
- Start Ausbildung Trainer B
- 9. Europameisterschaft in Stockholm/Schweden

* 1. Partner Stunt: Patrizia Civello & Michael Nowak
* 3. Senior Cheer: Honeybees
* 1. Junior Cheer Mixed: Junior Wildcats


2005
- Am 30.01.05 gibt es beim 3. BCT in Frankfurt erneut Veränderungen in der Sprechergruppe. Frauke Böttcher tritt nicht mehr zur Wiederwahl an. Neue Vorsitzende wird Heike Haslbeck
- 15. Deutsche Meisterschaft in Riesa
- 9. Deutsche Jugend Meisterschaft in Marburg
- 10. Europameisterschaft in Moskau/Russland

2006
- 16. Deutsche Meisterschaft in Riesa
- 10. Deutsche Jugend Meisterschaft in Bochum
- 11. Europameisterschaft in Oslo/Norwegen

* 3. Junior Cheer Mixed: MTV Giessen Junior Tornados
* 1. Senior Partner Stunt: Patrizia Civello & Michael Nowak
* 2. Senior Cheer Mixed: Blue Angels
* 2. Junior Cheer All Female: Honeybees Küken


2007
- 17. Deutsche Meisterschaft in Riesa
- 11. Deutsche Jugend Meisterschaft in Hamburg
- Ingolf Neumann wird zum Vorsitzenden der CVD gewählt.
- 12. Europameisterschaft in Frederikshavn/Dänemark

* 1. Senior Group Stunt All Female: Cheer Label Langenfeld Puppies
* 1. Senior Cheer Mixed: Wild Cheer


2008
- 18. Deutsche Meisterschaft in Bremen
- 12. Deutsche Jugend Meisterschaft in Riesa
- 1. Deutsche Cheerdance Meisterschaft in Dresden
- Anne Urschinger übernimmt den Vorsitz der CVD
- Anja Westermann übernimmt den Vorsitz der Bundes Wettkampf Kommission
- Nicole Osthoff übernimmt den Vorsitz der Bundes Jury Kommission
- Monika Reim übernimmt den Vorsitz der Bundes Ausbildungs Kommission
- Der BCT beschliesst die Gründung eines Nationalteams für Senior Mixed
- Erste Leistungssportdirektorin für Cheerleading wird Ramona Marshall
- 13. Europameisterschaft in Ljubljana/Slowenien

* 1. Partner Stunt: Olympia Wosnitza & Daniel Smit
* 2. Partner Stunt: Julia Goehler & Christian Holzleiter


2009
- Ramona Marshall wird ECA Präsidiumsmitglied und CVD Sprecherin Internationales
- 19. Deutsche Meisterschaft in Bremen
- 13. Deutsche Jugend Meisterschaft in Riesa
- 2. Deutsche Cheerdance Meisterschaft in Hildesheim
- Wiebke Buttgereit wird als erste Nationaltrainerin Senior Mixed berufen
- Ausrichter der 5. Cheerleading World Championships in Bremen mit neuem Teilnehmer- und Zuschauer Rekord

* Erstes Nationalteam Deutschland Senior Mixed nimmt an der 5. Cheerleading World Championships teil und erreicht den 6. Platz
* Die Wolfsburg Honeybees erreichen für Deutschland den 3. Platz in der Kategorie Senior Female
* Die Oberhausener Silver Stars erreichen für Deutschland den 4. Platz in der Kategorie Senior Dance
* IllmaniXX aus Riesa erreicht für Deutschland den 3. Platz in der Kategorie Senior Female Groupstunt

- 14. Europameisterschaft in Nyköping/Schweden

* 1. Partner Stunt: Krüger/ Schober
* 1. Junior Group Stunt Mixed: Wild Panthers
* 2. Junior Group Stunt Mixed: Full House


2010
- Der BCT wählt Nicole Osthoff in die CVD Sprechergruppe
- Die Regelwerke für Cheerleading und Cheerdance werden den internationalen Regelwerken schrittweise angepasst
- Ramona Marshall übernimmt die Ausbildungskommission für Cheerleading
- Angela Schabel wird neue Leistungssportdirektorin für Cheerleading
- Akram Hemaidan wird als Nationaltrainer für das Nationalteam Senior Mixed berufen
- Neue Dance Kategorie eingeführt: Themedance für alle Altersklassen
- 20. Deutsche Meisterschaft in Bremen
- 14. Deutsche Jugend Meisterschaft in Riesa
- 3. Deutsche Cheerdance Meisterschaft in Oberhausen
- 15. Europameisterschaft in Helsinki/Finnland

* 2. Partner Stunt: FTG Pfungstadt
* 1. Junior Group Stunt Mixed: Riesaer Cheerleaderverein e.V. Blue Sky
* 3. Junior Group Stunt Mixed: Berlin Thunderbirds Blue Destination


2011
- 21. Deutsche Meisterschaft in Bremen
- 15. Deutsche Jugend Meisterschaft in Riesa
- 4. Deutsche Cheerdance Meisterschaft in Recklinghausen
- 16. Europameisterschaft in Ljubljana/Slowenien

* 3. Junior Cheer All Female: Wildcats
* 3. Junior Cheer Mixed: Wings of Fire
* 2. Junior Cheer Mixed: Juniorhoppers-Union
* 1. Junior Group Stunt Mixed: Blue Destination
* 3. Junior Group Stunt Mixed: Crazy Storms
* 3. Senior Cheer: Ambitious Pro Cats

- 6. Cheerleading World Championships in Hong Kong/China

* Nationalteam Deutschland Mixed erreicht den 7. Platz und wird bestes europäisches Team
* Die Legends (SC Staaken) erreichen für Deutschland den 3. Platz in der Kategorie Senior Female
* Dance Deluxe (TSV Rudow) erreicht für Deutschland den 4. Platz in der Kategorie Senior Dance


2012
- Anne Urschinger wird vom BCT für weitere 4 Jahre als CVD Vorsitzende gewählt
- Anja Westermann und Ramona Marshall werden vom BCT bestätigt
- Birgit Noppens und Annett Sobek werden einstimmig in die CVD Sprechergruppe gewählt
- Birgit Noppens übernimmt den Vorsitz der Bundes Jury Kommission
- Annett Sobek übernimmt den Vorsitz der Bundes Regel Kommission
- Neue Dance Kategorie Freestyle (small/large) für alle Altersklassen
- 22. Deutsche Meisterschaft in Bremen mit neuem Wettkampfformat
- 16. Deutsche Jugend Meisterschaft in Berlin
- 5. Deutsche Cheerdance Meisterschaft in Bochum/Wattenscheid
- 17. Europameisterschaft in Riccione/Italien

* Mit mehr als 300 Cheerleadern stellt Deutschland die bisher größte Delegation, die jemals an internationalen Wettkämpfen teilgenommen hat
* 3. Senior Cheer All Female: Legends/SC Staaken
* 3. Junior Cheer All Female: Youngstar Legens/SC Staaken
* 3. Junior Groupstunt Female: MCC Magic Stars/MCC Grossziethen
* 2. Junior Cheer Mixed: Wild Panthers/PCV Potsdam
* 2. Senior Groupstunt Female: The incredible Angels/MSV 90 Magdeburg
* 1. Junior Groupstunt Mixed: Blue Destination/Berlin Thunderbirds

- Einladung und erstmalige Teilnahme eines deutschen Teams an den 4th Asian-Thailand Cheerleading Invitational 2012 in Bangkok/Thailand. Im Partnerstunt belegen die deutschen Teams Platz 6 und 9, im GroupStunt Mixed den 6. Platz


2013
- Einladung und erstmalige Teilnahme eines deutschen Teams an den 7th Cheerleading Asia International Open Championships nach Tokyo/Japan. Der Partnerstunt Germany mit Madeline & Felix belegt den 5. Platz.
- Cheerleading wird in das Wettkampfformat der World DanceSport Games in Kaohsiung/Taiwan aufgenommen. Ein deutsches Team (Cheer Mixed) wird eingeladen und belegt einen hervorragenden 4. Platz.
- Die International Federation of Cheerleading (IFC) wird als assoziiertes Mitglied der World DanceSport Federation aufgenommen.
- 23. Deutsche Meisterschaft in Hanau
- 17. Deutsche Jugend Meisterschaft in Berlin (mit neuem Wettkampfformat)
- 6. Deutsche Cheerdance Meisterschaft in Hildesheim (mit neuem Wettkampfformat)
- 18. Europameisterschaft in Rimini/Italien

* 1. Junior Cheer All Female: Sis*Stars/SV Britz 1889
* 1. Junior Groupstunt Mixed: Blue Destination/SV Britz 1889
* 1. Senior Cheer All Female: BCA Aces/Berlin Adler
* 2. Senior Groupstunt All Female: Fabulous Five/ASC Hanau Hornets

- 7. Cheerleading World Championships in Bangkok/Thailand

* 2. Cheer All Female: BCA Aces/Berlin Adler
* 2. Groupstunt All Female: BCA Aces/Berlin Adler
* 2. Cheerdance: Dance Deluxe/TSV Rudow

- Deutschland erhält den Zuschlag als Ausrichter der 8. Cheerleading World Championships 2015 mit Berlin als Austragungsort


2014
- 24. Deutsche Meisterschaft in Hanau
- 18. Deutsche Jugend Meisterschaft in Lemgo
- 7. Deutsche Cheerdance Meisterschaft in Lemgo
- 19. Europameisterschaft in Manchester/England (erstmals mit der Altersklasse PeeWees/Minins)

* 1. Mini Cheer: Little Lionees
* 2. Mini Cheer:Scorpinis
* 1. Junior Mixed Cheer: Wild Panthers
* 2. Junior Mixed Cheer: Wings of Fire
* 1. Senior AllGirl Cheer: BCA Aces
* 2. Senior AllGirl Cheer: Scorpions Cheerleaders
* 1. Junior AllGirl Groupstunt: Blue Stars
* 2. Junior AllGirl Groupstunt: Spirit Supreme
* 2. Senior Mixed Groupstunt: No Gravity
* 3. Senior Mixed Groupstunt: Spirit Explosion
* 2. Senior Partnerstunt: Christin & Thomas
* 3. Senior Partnerstunt: Susi & Lars
* 1. Masters Street Cheer Doubles: Dance Deluxe
* 3. Senior Pom Dance: Lightnings
* 1. Masters Pom Dance Doubles: Dance Deluxe
* 1. Junior AllGirl Cheer: United Scorpions
* 1. Senior Mixed Cheer: Cats
* 2. Senior Mixed Cheer:Baltic Predators
* 1. Minis Groupstunt: Starlight
* 2. Minis Groupstunt: Silver Ducktails
* 2. Junior Mixed Groupstunt: Dandelions
* 1. Senior AllGirl Groupstunt: The Incredible Angels
* 1. Senior Street Cheer: BCA Jokers
* 1. Senior Street Cheer Doubles: Jokers Double
* 2. Senior Street Cheer Doubles: Top Gun Mavericks
* 3. Senior Street Cheer Doubles: Nuggets
* 1. Senior Cheer Dance: Dance Deluxe

- Einladung und erstmalige Teilnahme eines deutschen Teams an den 4th Panamerican Cheerleading Championships in Havanna/Kuba. Der Partnerstunt Germany mit Jasmin & Kai gewinnt den Wettbewerb.


2015
- 25. Deutsche Meisterschaft in Stuttgart
- 19. Deutsche Jugend Meisterschaft in Stuttgart
- 8. Deutsche Cheerdance Meisterschaft in Stuttgart
- 20. Europameisterschaft in Zadar/Kroatien

* 1. Minis Cheer: Twinkle Stars
* 3. Minis Cheer: CAB Lilies
* 1. Junior AllGirl Cheer: CAB Violets
* 2. Junior AllGirl Cheer: Brilliants
* 1. Senior AllGirl Cheer: Wild Bunch
* 2. Senior AllGirl Cheer: Tornado Cheer
* 3. Senior AllGirl Cheer: Royal Lions
* 1. Junior Mixed Cheer: Wings of Fire
* 2. Junior Mixed Cheer: Pikes Junior Cheer
* 1. Minis Groupstunt: Silver Ducktales
* 2. Minis Groupstunt: Stardust
* 3. Minis Groupstunt: Starlight
* 1. Junior AllGirl Groupstunt: Brilliant Lights
* 2. Junior AllGirl Groupstunt: Blue Stars
* 1. Senior AllGirl Groupstunt: Cheer Confusion
* 2. Senior AllGirl Groupstunt: Aces5
* 1. Junior Mixed Groupstunt: Spirit Pride
* 2. Junior Mixed Groupstunt: Flower Power
* 3. Junior Mixed Groupstunt: Saintly Five
* 1. Senior Mixed Groupstunt: No Gravity
* 2. Senior Mixed Groupstunt: Shark Attack
* 1. Partnerstunt: Kai & Jasmin
* 2. Partnerstunt: Yassi&Kai-Uwe
* 3. Partnerstunt: Big Thunder
* 3. Minis Cheerdance: Black Cats
* 1. Junior Cheerdance: Dance Delight
* 1. Senior Cheerdance: Dance Deluxe
* 2. Senior Cheerdance: Silver Spirit Dancer
* 1. JUNIOR CHEER DANCE DOUBLES: Dance Delight
* 3. MINIS POM DANCE: Blue Twinkles
* 1. JUNIOR POM DANCE: Junior Cats
* 2. JUNIOR POM DANCE: Dance Delight
* 1. SENIOR POM DANCE: Guardian Angels Dancer
* 2. SENIOR POM DANCE: Starlets
* 1. SENIOR POM DANCE DOUBLES: Guardian Angels Dancer
* 1. MASTERS POM DANCE DOUBLES: Dance Deluxe
* 1. MASTERS POM DANCE DOUBLES: Guardian Angels Dancer
* 1. SENIOR STREET CHEER: Nuggets
* 2. SENIOR STREET CHEER: BCA Jokers
* 3. SENIOR STREET CHEER: Irresistible Lions
* 1. MASTERS STREET CHEER: CFL Dance Revolution
* 1. SENIOR STREET CHEER DOUBLES: Nuggets
* 2. SENIOR STREET CHEER DOUBLES: Guardian Angels Dancer
* 3. SENIOR STREET CHEER DOUBLES: Two Irresistibles

- 8. Cheerleading World Championships in Berlin/Deutschland

* 1. Cheerdance: Dance Deluxe/TSV Rudow World Champion als erstes deutsches Team
* 2. Cheerdance Juniors: Dance Delight/TSV Rudow
* 3. Cheer All Female: The Wild Bunch/TSG Weinheim
* 3. Groupstunt All Female: Cheer Confusion/1. HCV



2016
- 26. Deutsche Meisterschaft in xx
- 20. Deutsche Jugend Meisterschaft in xx
- 9. Deutsche Cheerdance Meisterschaft in xx
- 21. Europameisterschaft in Koper/Slowenien
Drucken Top
Termine
01.04.
25. Landescheerleader Meisterschaft
AFCV Niedersachsen
01.04.
25. Landescheerleader Meisterschaft
AFCV Hamburg
01.04.
25. Landescheerleader Meisterschaft
AFCV Schleswig-Holstein
29.04. - 30.04.
Verbandsrat Deutscher Tanzsportverband
Frankfurt am Main
13.05. - 14.05.
10th Asia International Open Championships
Takasaki City/ Japan
13.05. - 14.05.
Deutsche Cheer Dance Meisterschaft
Dresden
13.05. - 14.05.
Deutsche Cheerleader Jugend Meisterschaft
Dresden
13.05. - 14.05.
Deutsche Cheerleader Meisterschaft
Dresden
Weitere Termine



Giessen Golden Dragons - Langen Knights

Stuttgart Scorpions - Saarland Hurricanes

EM 2010 Finnland - Deutschland